Trinkpause!

 

Das ist unser Motto für die nächsten Monate, denn endlich haben wir es geschafft unsere schlaffen Leiber aufzurappeln und uns einer völlig neuen und angsteinflößenden Tugend zu verschreiben - dem Fleiß. Es wird uns wieder und wieder nach Osnabrück zu den Meistern vom DocMaKlang Tonstudio (der eine oder andere mag diesen klangvollen Namen schon einmal gehört haben...) treiben, denn, höre und staune, wir arbeiten hart (ja wir ARBEITEN HART) an den letzten entscheidenden Kilometern zum Ziel: "Unser zweites Album". In der Tat sind wir sogar gerade vor Ort, haben die letzten paar Kupper zusammengekratzt, uns notdürftig gewaschen und gekämmt und feilen an unseren Stücken. Hat ja lange genug gedauert! Da kommt der Aktionismus sogar bei euren freundlichen Bettlern von nebenan vorbei. Wir sind sehr gespannt was uns erwartet und was wir schlussendlich aus unseren mickrigen Erbsenhirnen pressen werden. Wenn ihr also in nächster Zeit etwas weniger von uns hört, ist das nur die Ruhe vor dem Sturm ^^.

 

Das Ganze begehen wir mit einem lachenden, allerdings auch mit einem weinenden Auge. Denn unser Lieblingscholeriker Pepe Kaminfeger kann leider nicht dabei sein. Er ist nach seiner schweren Embolie im letzten Jahr leider pflegebedürftig und nicht mehr trommelfähig. Wir haben schwer überlegt, ob wir diesen Schritt ohne ihn überhaupt gehen wollen. Es war aber eigentlich jedem klar, dass wir einen großen Arschtritt von ihm kriegen würden, wenn wir das sausen lassen. Pepe kann zwar leider nicht mehr mitbetteln, wird aber immer einer der Habenichtse sein. Also machen wir weiter wie bisher, haben sogar wieder ordentlich Aufwind und blicken erwartungsvoll in das angefangene Jahr. Nach langer Zeit der Einkehr haben wir mittlerweile auch großarrrtigen Ersatz an der Pauke, vor allem Ersatz mit dem Pepe zu 100% einverstanden ist. Die Trommelhackfresse stellen wir euch noch ein anders Mal vor.

 

Also Kopf erhebend, Hand ausstreckend und 2017 nach ordentlich Kupper anbettelnd empfehlen wir uns mit einem fröhlichen "Trinkpause!" in den Arbeitsurlaub. Man sieht sich, sucht schonmal eure leichte Barschaft zusammen, wir schicken euch ab und zu mal eine Karte.

Gruß und Kuss

Eure Habenichtse

Rübe ist da!

 Tüdelü und Ahoi!

 

Ich weiß nicht, wie wir das vollbracht haben, aber komischerweise ist uns doch tatsächlich eine Rübe ins Gossennetz geraten! 

Wie das Schicksal so ihr Unwesen treibt, ist diese Rübe auch neben ihrem zarten Lächeln, das dem ein oder anderen das Kupfer mehr aus der Tasche lockt, zugleich auch musikalisch ein echter Hinhörer! 

 

Da wir sie jetzt nicht mehr loswerden, dürfen wir euch unser neues Habenichtse-Familienmitglied an der Geige vorstellen: Rübe. Der Name ist Programm.

 

Heißt sie doch einmal herzlich willkommen. Welche Gelegenheit böte sich da nicht besser an, als unser kommender Auftritt im Schwarzen Keiler am 12. November? Erscheint also zahlreich und sagt einmal freundlich 'Hallo'!

 

Bis bald,

Eure Habenichtse

 

0 Kommentare

Neue Live-Videos online!

Liebe Leute, 

es hat lange gedauert, bis es so weit war, endlich ist es aber soweit. Mit großen Dank an unseren Kameramann Jens können wir nun verkünden, dass es vom diesjährigen Auftritt in der Taverna Cerritus im März einen kompletten Mitschnitt unserer Hackfressen auf dem Videoportal YouTube zu finden gibt. 

Netterweise haben wir alle Songs in Reihenfolge in eine eigene Playlist gepackt, welche ihr mit Klick auf unten stehendes Video findet.

 

Wir wünschen euch viel Spaß dabei!

 

0 Kommentare

Auf dem Wege...

Nach langen Diskussionen mit der dusseligen Läuse Lilly, wo die Taverna Cerritus liegt, haben wir es jetzt schon bis vor die Tür geschafft und sind zuversichtlich, am Samstag pünktlich in Rom...äähh Hamburg zu sein. Mit im Gepäck haben wir übrigens neue Songs für euch, welche wir zum Schlechten geben, es lohnt sich also noch mehr, wenn ihr pünktlich kommt, denn wir werden die Sause pünktlich als erste Band des Abends eröffnen.

 

Wir freuen uns auf euch!


Kussi,
Eure Habenichtse

0 Kommentare

Let's rock the Taverna Cerritus!

Liebe Freunde der schmutzigen Unterhaltung!

Es ist endlich wieder an der Zeit, dass wir unsere grabschigen Kupperfinger gen Hamburg ausstrecken.

Taverna Cerritus, wir kommen! Und haben gleich auch noch ein paar neue Lieder in den Handkarren gepackt.

 

Wir machen dann mal besser los, zu Fuß ists ja ein ganzes Eck.

Wir freuen uns auf euch!

 

0 Kommentare